DIY Sprossenglas

Sprossenziehen selbstgemacht: plastikfrei, upcycled, kostenlosDas Sprossenziehen ist ja so eine Kunst für sich. Es gibt gefühlt tausend fancy Gerätschaften mit denen man das machen kann. Und weil man immer diese ganzen Anzuchtgläser und Keimgeräte und Automaten im Kopf hat, denkt man immer es ist ein riesen Aufriss die Dinger zu ziehen.

Dabei ist Sprossenziehen eigentlich total einfach und auch wirklich nicht aufwändig und viel Geld ausgeben für so ein blödes Gerät, was dann wohlmöglich auch noch viel vom kostbaren Platz im Schrank einnimmt muss man auch nicht – ich werde sowieso schon immer ausgeschimpft, weil ich so viel Zeug habe:„Brauchst du eigentlich die Teekanne da? Muss die da stehen?“ – „Äh ja, also eigentlich ist die immer zu klein, aber sie sieht doch so gut aus da! Und manchmal ist die eben doch gut!“„Und den Standmixer?“ – „Doch, den brauche ich wirklich! Wenn ich Bananenmilchshake mache … 3x im Jahr…“

Naja, wie dem auch sei, ich hab mir jedenfalls ein Sprossenanzuchtglas selbstgebastelt.

Ich benutze einfach ein sauberes Glas mit Metalldeckel z.B. von eingelegten Kirschen oder so, in dessen Deckel ich mit einem Nagel dicht an dicht Löcher geschlagen habe. Zum eigentlichen Sprossenziehen weicht man dann einfach die Samen über Nacht in Wasser ein, gießt sie ab und füllt sie in das Glas. Das stellt man dann ans Fenster, aber nicht in die pralle Sonne, da sich sonst zu viel Kondenswasser bildet. Und dann spült man die Sprossen täglich einmal mit Wasser durch und lässt sie gut abtropfen.

Keine große Kunst also :)

Wer trotzdem ein Spezialgerät kaufen mag: Bei Denn’s hab ich neulich ein Glas zum Sprossenziehen mit einem Deckel aus quasi ganz engem Maschendraht gesehen. Ein Abtropfgestell aus Metall gab’s auch dazu. Super daran im Gegensatz zu sonstigen Geräten, die ich so kenne: plastikfrei und recht klein.

3 Gedanken zu „DIY Sprossenglas

  1. Misses Hippie

    Ich wollte mir auch mal Sprossen selbst züchten, meine Freundin hat mir aber ein bisschen Angst gemacht, weil Sprossen wohl so schnell gammeln sollen und Krankheitserreger enthalten und da man sie ja ausschlißelich roh isst, muss man da gewaltig aufpassen. Selbst wenn es Bio ist. Kenne mich nicht so gut damit aus und habe erstmal die Finger davon gelassen.

    Gefällt mir

    1. Caro

      Ja, davor hatte ich erst auch ein bisschen Schiss, aber bei mir haben die noch nie angefangen zu gammeln! Linsen gehen z.B. super und brauchen auch nur 2-3 Tage zum Keimen. Da haben die gar keine Zeit zu gammeln :) Und super lecker sind sie auch noch – schmecken leicht nussig.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s