Was bedeutet Zero Waste?

Was bedeutet Zero Waste?

Zero Waste heißt, so wenig Abfall zu produzieren wie möglich. Die wohl bekanntesten Zero Waster sind Lauren Singer (trash is for tossers) und Bea Johnson (Zero Waste Home), die die Bewegung mit ihren Blogs bekannt gemacht und so richtig ins Rollen gebracht haben.

Beim Zero Waste geht es vor allem um die Vermeidung von Plastik überall im Alltag, aber auch die Reduzierung aller anderen Arten von Abfall auf ein Minimum – also auch Papier, Lebensmittelabfälle, Glas und jegliche Art an recycelbarem und nicht-recyclebarem Müll.

Erreicht wird ein Zero Waste Haushalt dadurch, statt Plastik, Materialien wie Pflanzenfasern (Baumwolle, Hanf), Glas, Holz, Emaille, Keramik oder Metall zu verwenden und möglichst viel unverpackt zu kaufen, also lose im mitgebrachten, wiederverwendbaren Beutel oder Behälter nach Hause zu transportieren.

Wirklich gar keinen Abfall zu produzieren ist nicht möglich. Es aber zu versuchen und den eigenen Müll stark zu reduzieren, das geht und es ist dabei viel weniger utopisch, als es vielleicht zuerst klingt. Manche Dinge sind ein extrem leichter Umstieg, andere Sachen erfordern etwas mehr Kreativität. Generell wird das Thema nie langweilig, denn Zero Waste ist ein Prozess, in dem man mit der Zeit immer mehr dazu lernt und immer wieder neue Möglichkeiten entdeckt. Dabei gibt es keinen vorgegebenen Weg – jeder macht es so wie er kann. Dabei sollte man nie vergessen: niemand ist perfekt und jedes auch noch so kleine Fitzelchen Plastik was eingespart wird zählt!

Auch ganz ohne Unverpackt Laden in der Nähe, ist Zero Waste möglich. Denn Zero Waste Optionen gibt es überall – wir müssen sie nur finden.

Probier es doch einfach auch mal aus, es ist viel weniger utopisch, als es klingt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s