Plastikfreier DIY Waschmaschinenreiniger

DIY Waschmaschinenreiniger aus Zitronensäure
Gestern war Waschtag angesagt, aber nicht für meine Wäsche sondern für die Waschmaschine. Muss das sein? Ja, das muss. Man denkt sich ja immer so in der Waschmaschine wasche ich doch ständig, wie kann die denn dreckig werden. Das Gegenteil ist aber der Fall. Gerade durch das Wäschewaschen lagern sich Waschmittelreste ab, es bildet sich Kalk und zusammen mit der Feuchtigkeit ist das ein Eldorado für Bakterien und Schimmelsporen. Damit die Waschmaschine nicht mit der Zeit zu müffeln anfängt, sollte sie deshalb regelmäßig mal mit einem Reiniger durchgespült, das Fusselsieb entleert und sämtliche Fächer und Gummidichtungen geschrubbt werden.

Es wird eigentlich empfohlen, einmal pro Monat so einen Waschgang mit Waschmaschinenreiniger zu machen, damit die Maschine effektiver und energiesparender wäscht, nicht anfängt zu riechen und insgesamt ihre Lebensdauer verbessert wird. Da ich aber nur ungefähr alle eineinhalb Wochen wasche, finde ich einmal im Monat eine zu große Wasserverschwendung und mache das nur alle 3 Monate mal. Und zwar mit meinem DIY Waschmaschinenreiniger, der umweltfreundlich und günstig ist und sich ganz leicht selber herstellen lässt.

Plastikfrei gibt es Zitronensäure zum Beispiel online beim Stübener Kräutergarten.

Warum man keinen Essig nehmen sollte:

Ganz ganz oft wird ja Essig zum Entkalken empfohlen und das klappt auch immer wirklich super. Noch dazu kommt er (bis auf den Deckel) plastikfrei daher. Das große Problem mit Essig ist, dass er Plastik- und Gummiteile angreift. Im Falle der Waschmaschine ist also auf jeden Fall Zitronensäure die bessere Wahl. Sie entkalkt genau so gut wie Essigsäure, lässt aber Plastik und Gummi zufrieden.


So geht’s:

Für die Waschmittelfächer:

2 El Zitronensäure

10 Tropfen Teebaumöl, Eukalyptusöl oder Lavendelöl

Für die Trommel:

4 El Zitronensäure

10 Tropfen Teebaumöl, Eukalyptusöl oder Lavendelöl 

Bei 95°C die Maschine im normalen Waschgang ohne Vorwäsche, ohne Schleudern und ohne Füllung laufen lassen.

Die ätherischen Öle können auch weggelassen werden, sie verstärken aber den Effekt noch, da sie desinfizierend wirken. Für einen angenehmen Geruch hinterher sind sie natürlich auch schön. 


Funktioniert bei mir super, die Maschine riecht danach richtig schön sauber und leicht nach dem ätherischen Öl.

Restliche Reinigung der Maschine

Wenn ich schon mal dabei bin, mache ich auch gleich immer eine kleine Grundreinigung der Maschine mit.

Gummidichtungen und Tür/Deckel:

Das Bullauge bzw. der Deckel und die Gummidichtungen können gut mit einem in Zitronensäure getränkten Lappen sauber gemacht werden. Besonders auch unter der Gummilippe – da sammelt sich nämlich am meisten Dreck und Schmodder.

Für kleine Ecken geht eine alte Zahnbürste super. Dann mit einem feuchten Tuch nachwischen.

Die Waschmittelschublade/Waschmittelfächer:

Die Schublade rausnehmen und in Zitronensäure + Wasser einweichen und ordentlich abschrubben. Fiese Ecken wieder mit der Zahnbürste bearbeiten.

Dort wo die Schublade eingeschoben wird gründlich mit Zitronensäure und Wasser auswischen oder mit einem Schwamm oder der Zahnbürste schrubben.

Das Fusselsieb:

Jede Waschmaschine hat ein Fusselsieb, das hinter einer kleinen Klappe versteckt ist. Beim Aufmachen unbedingt eine Schüssel unterstellen oder alles dick mit Putzlappen auslegen, da oft viel Wasser mitkommt. Meistens ist diese Klappe ja ziemlich nah am Boden, sodass eine Schüssel nicht drunter passt. Ich nehme dann immer ein Backblech, das geht prima. Das Sieb rausdrehen, grob von Fusseln säubern und gut unter dem Wasserhahn abspülen.

Was man noch vorbeugend gegen Schimmel in der Waschmaschine tun kann

  • Die Wäsche möglichst schnell aus der Maschine nehmen.
  • Nach dem Waschgang die Tür oder Klappe offen stehen lassen und die Waschmittelschublade rausziehen, damit alles gut auslüften und trocknen kann.
  • Einmal im Monat die Waschmaschine gründlich säubern.

Fröhliches Putzen allerseits! :)

2 Gedanken zu „Plastikfreier DIY Waschmaschinenreiniger

  1. Pingback: Ich bin dann mal kurz Waschmittel sammeln – DIY Kastanienwaschmittel – einbisschengrüner

  2. Pingback: Plastikfreier Allzweckreiniger – einbisschengrüner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s