Selbstgemachte Wraps ohne Plastik

Plastikfreie Wraps - selbstgemacht, gesund, vegan, regional
Seit ich auf Plastik verzichte waren Wraps etwas, auf das ich, ohne viel darüber nachzudenken, einfach verzichtet habe. Und dann erzählte mir neulich eine gute Freundin von einem Kochabend, an dem es selbstgemachte Wraps gab – ja klar haben sie auch die Fladen selbstgemacht. Ist doch ganz leicht: Mehl, Wasser, Öl, Salz. Genial! Ich hab’s genau so gemacht: hier kommen ganz easy, vegane, gesunde Wrap-Fladen ganz ohne Plastik.

Plastikfreie Wraps - selbstgemacht, gesund, vegan, regional


Vegane Wrap-Fladen

Zutaten für 6 Stück:

250g Dinkelvollkornmehl

100ml Wasser

50 ml Öl

1 Tl Salz

Zubereitung:

Die Zutaten mischen und solange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Davon Kugeln formen, etwa in der Größe eines Tischtennisballs. Diese auf viel Mehl so dünn es geht ausrollen. In einer Pfanne ohne Öl von beiden Seiten etwas anbraten – nicht zu lange, sonst wird das Rollen später schwierig!


Mit diesem Artikel nehme ich an der Blogparade einfach.nachhaltig.besser.leben teil.

5 Gedanken zu „Selbstgemachte Wraps ohne Plastik

  1. Pingback: Praktische Tipps & Tricks für den grünen Alltag – Rückblick auf #EiNaB im Januar | Verrücktes Huhn - Neues aus dem wahren Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s