DIY Wimperntusche aus 2 Zutaten | plastikfrei und ohne Vaseline

DIY Mascara aus 2 Zutaten, ohne Vaseline

Plastikfrei und Kosmetik beißt sich ja leider immer noch in den allermeisten Fällen. Oder die plastikfreien Alternativen sind so sündhaft teuer, wie zum Beispiel die Sachen von Zao – okay, ich gebe zu, die sind auch wirklich wunderschön. Deswegen kann ich es mir wohl auch doch nicht verkneifen ein einziges Mal eine Wimperntusche von denen zu kaufen, einfach der schönen Holzverpackung wegen. Ich kann sie dann ja immer wieder mit meiner selbstgemachten Mascara befüllen. Die lässt sich nämlich eigentlich ganz leicht und mit nur zwei Zutaten selbst herstellen. Edit: Die Sachen von Zao sind wohl leider doch nicht alle plastikfrei, sondern bestehen meistens aus Plastik mit einer Holzverkleidung außen drum. 

Leider waren alle Anleitungen, die ich im Internet dazu gefunden habe, mit Vaseline oder Aktivkohle. Vaseline wollte ich nicht nehmen, weil sie quasi aus 100% Erdöl besteht, deshalb habe ich sie durch Sheabutter ersetzt. Die pflegt die Wimpern, sorgt durch ihre desinfizierende Wirkung für Haltbarkeit und ich hatte sie sowieso da, weil ich sie gerne für meine Haare verwende. Die Sheabutter, die ich im Moment habe und die ihr auf dem Foto seht, hat leider einen Tiegel mit Plastikdeckel. Ganz ohne Plastik gibt es die aber auch, zum Beispiel von Savion, Sauberkunst, Organic Essence oder saebevaerkstedet.

Und weil ich nicht extra Aktivkohle kaufen wollte – die Suche nach plastikfreier Aktivkohle ist wohl auch nicht so leicht – habe ich mich für eine Version mit Mandeln entschieden. Die hatte ich mir beim letzten Einkauf im unverpackt Laden mitgenommen, woanders habe ich sie nämlich noch nicht plastikfrei entdeckt.

Man kann jetzt nicht behaupten dass die Herstellung so richtig schnell geht, denn die Mandeln brauchen relativ lange, bis sie zur Kohle werden, die für die schwarze Farbe sorgt. Aber zum Glück kann man nebenbei multitasken, da das Anbrennen ja ausnahmsweise mal gewollt ist. Das Zusammenrühren geht dann auch wirklich ganz schnell.

Die fertige Mascara kann dann in einen alten, ausgewaschenen Wimperntuschebehälter gefüllt werden oder auch einfach in ein kleines Döschen, aus dem man sie dann mit einer Bürste aufträgt. Das Auftragen funktioniert gut, aber sie braucht etwas, bis sie auf den Wimpern getrocknet ist. Zum Entfernen nehme ich wie gewohnt Kokosöl und meine selbstgenähten Abschminkpads.


So geht’s: 

Du brauchst: 10 Mandeln, 1/2 Tl Sheabutter, sauberer Wimperntuschebehälter oder ein kleines Döschen, Mörser

Die 10 Mandeln klein hacken und in einer Pfanne zu Kohle verbrennen lassen. 

Die Kohle in einem Mörser so fein zermalen, wie es geht. Dabei setzen die Mandeln Öl frei und es bildet sich eine glänzende Masse. 

DIY Mascara aus verbrannten Mandeln

1/2 Tl Sheabutter dazu geben und weiter mörsern, bis sich alles gut vermischt hat. 

Selbstgemachte Mascara aus 2 Zutaten

Die Masse in einen sauberen Wimperntuschebehälter (denkt beim Auswaschen dran, den Abstreifer oben aus der Öffnung herauszuprökeln, das erleichtert die ganze Sache um einiges!) oder ein anderes sauberes Döschen füllen und fertig ist die DIY Mascara! 


 

21 Gedanken zu „DIY Wimperntusche aus 2 Zutaten | plastikfrei und ohne Vaseline

  1. Misses Hippie

    Crazy Idee auf jeden Fall. Cool, dass du so rumexperimentierst.Hast du die Zusche schon verwendet und kannst was dazu sagen wie sie auf den Wimpern hält? Durch das ganze Öl hab ich ein wenig bedenken, dass es ganz schön verschmieren könnte.
    Die Sachen von Zao sind leider auch nicht ganz Plastikfrei. Ich hatte da mal ne Mail hingeschrieben weil mir das komisch vor kam. Und außen ist zwar ne Holzverkleidung drum, aber innen ist auch ein Plastikröhrchen leider, zumindest bei der Mascara und bei den lippensachen. Beim lidschatten weiß ich es leider nicht. Schönen Sonntag :)

    Gefällt 1 Person

    1. einbisschengrüner

      Also bei mir hält sie ziemlich gut. Sie braucht aber etwas länger als ich es sonst gewohnt bin zum Trocknen. Manchmal bröckelt sie ein ganz klein wenig, aber das lässt sich sehr leicht wegwischen. Heute hatte ich allerdings das Problem nasse Haare zu haben, die mir auch ab und zu ins Auge gefallen sind und dadurch ist die Tusche ein wenig verwischt. Das Wegwischen ging aber auch echt gut – einfach so mit dem Finger (und Spucke) :D
      Ach, ärgerlich mit Zao! Aber hey, 20€ für die Wimperntusche gespart, danke! :D

      Gefällt mir

      1. Misses Hippie

        Ja cool!! Ich hab auch schon was länger vor mal selber Mascara zu machen. Habe auch vorhin ein cooles Rezept gefunden. Hab nur gehört dass selbstgemachte Mascara nicht sonderlich lange halten soll . Nicht wirklich verwunderlich nem Naturprodukt. :-P

        Gefällt mir

      2. einbisschengrüner

        Viel Erfolg dabei! :)
        …halten, jetzt im Sinne von haltbar? Tja, dazu kann ich leider noch gar nichts sagen. Aber ich denke auch, dass das Öl der Mandeln wahrscheinlich irgendwann ranzig wird. Wird man dann schon riechen ;D Aber vielleicht kann die Sheabutter das etwas herauszögern.

        Gefällt mir

  2. Grünzeug

    Hallo Caro!

    Ich kann mich nur anschließen – eine klasse Idee!
    Wie sicher hält denn diese Mascara auf den Wimpern? Ich habe relativ lange und stets das Problem, dass viele Sorten irgendwann einen schwarzen Ring unter meinen Augenbrauen fabrizieren (weshalb ich auch immer wasserfeste Produkte kaufen muss). Wenn das natürlich nicht zu befürchten ist, ist das eine absolut tolle Idee! :)

    Liebe Grüße
    Jenni

    Gefällt mir

    1. einbisschengrüner

      Hey Jenni,
      ich habe auch recht lange Wimpern, aber das Problem mit dem schwarzen Ring unter den Augenbrauen hatte ich noch nie. Bei mir hält sie ziemlich gut, auch wenn ich den Eindruck habe, dass sie sich vielleicht etwas leichter verwischen lässt als Gekaufte. Manchmal bröckelt sie ein ganz klein wenig (das hatte ich bei Gekaufter auch), aber das lässt sich sehr leicht wegwischen – einfach mit dem Finger (und Spucke). Ich würde das an deiner Stelle vielleicht einfach mal ausprobieren? Obwohl ich vermute, dass das in deinem Fall vielleicht nicht das Richtige ist, wenn du schon mit der wasserlöslichen Gekauften nicht so gut zurecht kommst.

      Liebe Grüße
      Caro

      Gefällt 1 Person

      1. Grünzeug

        Hallo Caro!

        Danke für deine ehrliche Rückmeldung! :)
        Ich glaube, ich bewahre mir die Idee im Hinterkopf auf und versuche zunächst, eine gute gekaufte Version zu finden – das wird dann leider nicht ganz plastikfrei, aber ich versuche, an anderen Stellen besser einzusparen! :)

        Liebe Grüße
        Jenni

        Gefällt mir

  3. MI Ra

    Hey, ich wollte mal fragen ob du ein Tipp für die Haltbarkeit hast. Ich experimentiere gerade was das angeht herum. Ich hatte überlegt Agar Agar mir rein zu mischen. Also so ein gaaaaaaanz kleines bisschen. Ich bin Musikerin und selbst eine Bandprobe hat die Mandel-Wimperntusche leider nicht durch. Vielleicht hast du (oder jemand anders, der das hier liest) noch Ideen? Ich teste da auch gerne dann an mir rum, denn Konzert/Bandprobe sind echte Härtetests für Make Up. :D

    Gefällt mir

  4. Pingback: Selbst gemixte Mascara// Plastikfreie Alternative? //Pro&Contra |

  5. Mona

    hallo ihr lieben!
    Ich suche schon lang nach einer guten Lösung für Wimperntusche. Mehrere fragen/antworten:

    1. HALTBARKEIT
    Ich hab mal gelesen dass Vitamin E (in der Glasflasche als Tropfen) vor dem schnellen Verderben schützt (bei andrer Kosmetik schon erfolgreich angewendet)

    2. NÜSSE
    Kann man evtl noch andre nüsse verwenden? Mandeln werden oft importiert und ich hab hier walnüsse und Haselnüsse von Opa, die auch noch auf verarbeitung warten..

    3. WASSERFESTE VERSION
    Man kann ja mit stärke und wasser eine Art Naturkleber anrühren. Vielleicht klappt das ja auch mit dem Öl der Nüsse und der Stärke? Dann klebts an den Wimpern aber geht auch mit Seife wieder fort (schminke mich mit Naturseife ab).

    Falls das einer ausprobiert und oder schon erkenntnisse hat, bitte melden:D
    Wird demnächst mal ausprobiert – danke!:)

    Gefällt mir

    1. Mona

      Oh und eins noch:

      OFENRÖSTEN
      Kann man die evtl (damit ich mir nich meine Pfannen kaputt mache) zu mehl mixen und dann einfach im ofen schwarz werden lassen oder geht da was verloren an Öl?
      Und Wie sah deine pfanne danach aus?:D

      Gefällt mir

    2. Caro

      Hi Mona,
      so viele Fragen und ich habe keine einzige Antwort :D
      zu 1: Ich habe diese Wimperntusche jetzt schon über ein halbes Jahr und sie wirkt nicht so, ob sie schlecht geworden wäre.
      zu 2: Ob es mit anderen Nüssen geht habe ich ja auch schon überlegt. Ausprobiert leider noch nicht, da ich mich fast nicht schminke und noch genug habe.

      Viel Spaß beim Rumprobieren!

      Meiner Pfanne geht es übrigens gut :D
      An Öl tritt da eigentlich fast nichts aus beim Rösten. Also denke ich schon dass das auch im Ofen gehen könnte.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s