Müllfrei durch die Tage

Menstruationscup und Bio-Tampons

Freunde der Plastikvermeidung, bei diesem Ding hier auf dem Foto handelt sich um einen Menstruationscup – einer Alternative zu Tampons.

Aber halt, denkt ihr jetzt, das Ding ist doch aus Plastik. Ja, das stimmt. Es handelt sich aber entweder um medizinisches Silikon oder das Material aus dem Babyschnuller hergestellt werden und ist somit frei von schädlichen Weichmachern etc. Zudem kann der Cup mehrere Jahre halten, sodass sich eine wahnsinnig große Menge an Müll durch Tampons einsparen lässt.

Ein einfacher Switch, der aber etwas Überwindung kostet.

Der Cup wird zusammengefaltet eingesetzt, an Ort und Stelle entfaltet er sich dann und fängt das Blut auf. Nach ein paar Stunden kann er ins Klo entleert und ausgewaschen oder ausgewischt wieder eingesetzt werden. Nach jeder Periode wird er einfach einmal ausgekocht und gut ist. Zugegeben, es ist gewöhnungsbedürftig am Anfang, braucht ein bisschen Übung (wie am Anfang mit Tampons) und starke Nerven sind hilfreich – aber ein vollgesogener Tampon ist ja auch nicht die hübscheste Angelegehnheit.

Kein Müll. Kein stinkender Mülleimer. Keine Tampons, die sich in der gesamten Handtasche verteilen. Keine Probleme in Männerhaushalten ohne Abfalleimer im Bad ;).

Don’t panic, it’s organic.

Mit Tampons war ich eigentlich nie groß unzufrieden. Mein größter Auslöser für diese Umstellung war neben der Müllvermeidung eigentlich vielmehr die Hoffnung auf weniger Schmerzen während der Tage – bei vielen Mädels hat sich das wohl enorm gebessert. Obwohl sich an der Schmerzsituation leider nichts geändert hat bei mir, benutze ich den Cup gerne. Echt praktisch finde ich ihn gerade am Anfang der Tage, wenn sie sich langsam anbahnen – man kann ihn einfach reinmachen, er ist unsichtbar und man selber fühlt sich absolut sicher, trocknet aber nicht unangenehm aus.

Wenn ich doch in Ausnahmesituationen mal Tampons benutze, dann nehme ich jetzt Bio-Tampons. Und da ist gleich noch ein Vorteil vom Cup: Es lässt sich einfach unglaublich viel Geld einsparen! Bio-Tampons sind leider wirklich wirklich teuer, aber die Konventionellen möchte ich nicht mehr benutzen, seit ich mal irgendwo in den Tiefen des Internets darüber gestolpert bin, dass über 80% aller konventionellen Tampons, Binden etc. mit verschiedensten Chemikalien belastet sind. Ob das nun so stimmt, sei mal dahin gestellt, aber wenn man sich mal überlegt, was alles an Pestiziden auf ein Baumwollfeld gesprüht wird, dann ist klar, dass davon noch etwas im Endprodukt zu finden sein muss. Wenn Tampons, dann also lieber welche aus Bio-Baumwolle.

Die Cups gibt es von vielen unterschiedlichen Herstellern (mit den verrücktesten Namen) im Internet und seit einiger Zeit auch in Drogerien, z.B. bei dm.

Man muss sich ein bisschen reinfuchsen in die ganzen Größen und Härtegrade aber die Facebook-Gruppe namens „Menstruationstasse“ soll da für eine super gute Beratung sorgen. Oder Youtube-Videos. Ja, echt.

Ein Gedanke zu „Müllfrei durch die Tage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s